Kaspar Sutter

Grossrat Basel-Stadt

Ausbau Elsässerbahn nur mit Überdeckung und S-Bahn-Station Morgartenring

Basel West Elsässerbah

beim Morgartenring, Bild: Kenneth Nars

Die Elsässerbahn geht mitten durch Basel West. Die SBB will diese Strecke nun ausbauen und ihre Kapazität erhöhen. Der Kanton soll diesen Ausbau nur dann unterstützen, wenn gleichzeitig die ganze Elsässerbahn überdeckt und die S-Bahn-Station Morgartenring gebaut wird. Um dies einzufordern reiche ich eine verbindliche Motion ein.

Verkehrspolitische Bedeutung der Elsässerbahn

Die Elsässerbahn führt quer durch Basel West und damit durch dicht bewohntes Gebiet. Diese Infrastruktur ist verkehrspolitisch notwendig, da sie für den Personen- als auch den Güterverkehr eine wichtige Funktion wahrnimmt. Das Eisenbahn-Trassee hat aber eine stark trennende Wirkung für die Quartiere, und die Bevölkerung ist dem Lärm und Störfallrisiko ausgesetzt.

Ausbaupläne der SBB

Die SBB wollen nun einen durchgehenden 4m-Korridor auf dem Gleisbogen vom Bahnhof St. Johann zum Bahnhof SBB zu realisieren. Dies wird zu grossen Bauarbeiten und entsprechenden Störungen in den Quartieren führen. Gleichzeitig wird damit die Kapazität um 56% erhöht. Heute liegt die Kapazitätsgrenze bei 16 Zugspaaren pro Stunde, in Zukunft bei 25. Durch die erhöhte Kapazität werden der Lärm und auch das Störfallrisiko für die Bevölkerung zunehmen.

Ausbau nur, wenn die Linie überdeckt und die S-Bahn-Station Morgartenring gebaut wird

Der Kanton Basel-Stadt soll seine Zustimmung zu diesem Ausbau an die Bedingungen knüpfen, dass gleichzeitig der Lärm- und Bevölkerungsschutz verbessert wird. Gleichzeitig soll mit einer Überdeckung der gesamten Strecke die stadttrennende Wirkung des Bahntrassees aufgehoben und damit neue Lebens- und Freiflächen gewonnen werden. Im Zusammenhang mit diesen Arbeiten sind auch die notwendigen Vorinvestitionen für das Herzstück zu leisten, damit die betroffenen Quartiere nicht innert 10-15 Jahren zweimal eine mehrjährige Grossbaustelle erhalten.

Damit auch die Bevölkerung einen direkten Vorteil von diesem Ausbau hat, ist der Ausbau zwingend mit der Realisierung der S-Bahn-Haltestelle «Morgartenring» zu verknüpfen.

Lange Forderung von Basel West

Die Überdeckung der Elsässerbahn ist eine lange Forderung der Quartiere. Dazu haben der Landesring 1955 eine Volksinitiative und Emmanuel Ullmann 2007 einen entsprechenden Anzug eingereicht, welcher im 2013 mit der Begründung abgeschrieben wurde, dass es erst nach dem Variantenentscheid zum Herzstück zweckmässig sei, die Überdeckung weiter zu prüfen. Der Variantenentscheid zum Herzstück ist nun gefällt und mit dem 4m-Korridor wird sowieso gebaut. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, diese lange Forderung endlich zu erfüllen.

Text der Motion

Kommentare sind geschlossen.